Preis
$0$300
Art der Unterkunft
Anzahl Betten
Art des Zimmers
Servicios
Sprachen, die im Haus gesprochen werden
Awards
Art des Bades
Kategorie

ist ein Strand an der Küste der Provinz Holguín, der drittgrößte Touristenpool Kubas nach Havanna und Varadero und vom 16. bis 17. Jahrhundert ein Zufluchtsort für Korsaren und Piraten. Heute bieten die warmen, türkisfarbenen und von einem Barriereriff geschützten Gewässer ein paradiesisches Naturschauspiel entlang eines 4 km langen, halbmondförmigen Strandes. Das üppige Grün bildet einen Kontrast zu dem klaren Wasser und dem weißen Sand.  Die ausgezeichneten Meeresgründe mit ihren 32 Tauchstellen machen Guardalavaca zu einem bevorzugten Reiseziel fürs Tauchen. Besuchen Sie die Höhlen, gesunkenen Piratenschiffe und die gigantische Korallenbank La Corona! In 28 km Entfernung erreichen Sie die Stadt Banes, wo man die Wurzeln aus der Zeit der Ureinwohner kennenlernen  kann. Auch die Bucht von Bariay ist in der Nähe, wo Christoph Kolumbus 1492 landete. Man kann die Stadt Gibara, den archäologischen Fundort Chorro de Maíta und das (nachgebildete) Ureinwohnerdorf Aldea Taína sowie das Naturaquarium Bahía de Naranjo, das Shows mit Seelöwen und Delfinen anbietet. Wenn Sie sich dazu entscheiden, in einem der Privathäuser in Guardalavacas zu wohnen, wird das eine unvergessliche Erfahrung für Sie sein. Nach kubanischer Art werden Sie einen angenehmen Aufenthalt, familiäre und ganz personenbezogene Betreeung in einem tropischen Garten Eden erleben.